TGA Heizung

Zeit sparen mit intelligenter Planungs-Software. Berechnung der Heizlasten von Räumen, Wohneinheiten und Gebäuden nach EN 12831 und ÖNORM H 7500 sowie Auslegung von Heizkörpern und Fußbodenheizung.

Screenshots

Grundfunktionen

  • Berechnung von Heizkörpern, Fußboden- oder Wandflächenheizungen auf Grundlage der ermittelten Heizlast
  • Automatische Auslegung von Heizkörpern, Fußboden- und Wandheizungen
  • Normkonforme Ausdrucke zum einfachen und schnellen Nachweisen bzw. Dokumentieren der Rechenergebnisse
  • Erstellung von editierbaren Stücklisten und Übergabe an kaufmännische Softwareprodukte
  • Berechnung der passiven Kühlung: Für den Auslegungsfall „Heizen und Kühlen“ kann die entsprechende Kühlleistung der Heizflächen unter den hydraulischen Bedingungen des Heizfalls ermittelt werden.

3D PLUS-Version:

  • Einfache Übergabe der berechneten Heizflächen in das 3D-Modell zur effektiven Erstellung eines Verlege-/Ausführungsplanes
  • Import und Export von DWG/DXF
  • IFC Import und Export (in Verbindung mit gültigem Softwarepflegevertrag)

Vorteile 3D PLUS:

  • Einfache und zeitsparende Gebäudeerfassung
  • Planerstellung bis hin zu Verlegplänen und Schlitzeinzeichnung
  • Abgabe von Austauschformaten wie DWG/DXF
  • Kundenpräsentation mit dem 3D Modell

Dateneingabe über Erfassungsassistenten mit Vorgabewerten und Flächenberechnungstools. Detaillierte tabellarische Erfassung oder gleichwertige Eingabemöglichkeiten.

Grafische Erfassung eines Gebäudes mit allen notwendigen Bauteilen und Informationen.

  • Grundrisse als Zeichengrundlage nachzeichnen (PDF, Bilddatei) oder frei zeichnen
  • Freies Konstruieren von Dächern
  • Split-Level
  • 3D-Ansicht zur visuellen Kontrolle nach jeder Eingabe
  • Direkte Zuweisung von U-Werten inkl. Bauteilkatalog
  • Räume, Raumstempel und Zonen einfach per Mausklick definieren
  • Gebäudeschnitte und Grundrisse
  • Import und Export von DWG/DXF
  • Neu Höhenbemaßung
  • Neu Anlegen von Konstruktionslinien
  • IFC Import und Export (in Verbindung mit gültigem Softwarepflegevertrag)

Intelligenter Datenaustausch zwischen Programmen mit diesem Symbol. Die Grundlage bildet das einheitliche Datenmodell mit HottCAD als Kern der Programme. Im HottCAD erfasste Daten können somit für jede Software mit dem Datenaustauschsymbol verwendet werden.

Ihr Vorteil: einmal erfassen, mehrmals nutzen.

Erhältliche Versionen

TGA Heizung
TGA Heizung 3D PLUS

Systemanforderungen

Betriebssystem:
Windows 7, 8 (ausgenommen Windows RT) und 10, jeweils mit aktuellem Service Pack

Prozessor:

Dual Core ab 2 GHz, empfohlen Quad Core 3 GHz

Arbeitsspeicher:

mind. 4 GB, empfohlen 16 GB

Festplatte:
Empfohlen = SSD  

Festplattenkapazität:
500 MB pro Installation

Grafikkarte:
hardwarebeschleunigte 3D-Grafikkarte mit DirectX 9.0C oder höher, 128 MB interner Speicher

Bildschirmauflösung:

1280x1024 Bildpunkte mit mind. 32-Bit Farbtiefe

Netzwerk:
LAN-Verbindung/WLAN zum Server-Rechner, mind. 1 GBit

Optional:
Scanner mit WIA Treiber

Ein programminterner Datenaustausch ist nur mit dem aktuellen Entwicklungsstand der jeweiligen Programme nutzbar.


Klicken Sie sich hier zu unserem aktuellen Monatsangebot!
Unser Gesamtkatalog als PDF-Datei
Messetermine
ETU-Akademie
Bleiben Sie informiert!