ETU Schnellauslegung

Ein MUSS für Kessel- und Speichertausch!

Das Programm kombiniert gängige Regeln der Technik für die praxisnahe Berechnung von Anlagen-
komponenten bei Modernisierungen oder Neubau.

ETU Schnellauslegung unterstützt Sie bei der rechnerischen und rechtssicheren Ermittlung von Kessel-, Trinkwarmwasser- und Pufferspeichergrößen.

Screenshots

Grundfunktionen

  • Berechnung und Dokumentation der Heizlast nach 12831/2 nach Hüllflächen- oder Jahresendenergieverfahren
  • Zusätzliche pauschale Ansätze zur Abschätzung der Heizlast
  • Ermittlung von Leitungsverlusten nach DIN V 18599 Teil 5
  • Auslegung von Trinkwarmwasserspeichern z.B. nach Wärmeschaubild oder N-Zahl-Methode
  • Umfangreiche Herstellerkataloge für eine lückenlose Dokumentation
  • Pufferspeicherauslegung auf Grundlage von z.B. Wärmebedarf, Abbrand Perioden bei Biomasse (weitere folgen)
  • Neu ErP-Labeling

Dateneingabe über Erfassungsassistenten mit Vorgabewerten und Flächenberechnungstools. Detaillierte tabellarische Erfassung oder gleichwertige Eingabemöglichkeiten.

Erhältliche Versionen

HS Schnellauslegung

Systemanforderungen

Betriebssystem:
Windows 7, 8 (ausgenommen Windows RT) und 10, jeweils mit aktuellem Service Pack

Prozessor:

Dual Core ab 2 GHz, empfohlen Quad Core 3 GHz

Arbeitsspeicher:

mind. 4 GB, empfohlen 16 GB

Festplatte:
Empfohlen = SSD  

Festplattenkapazität:
500 MB pro Installation

Grafikkarte:
hardwarebeschleunigte 3D-Grafikkarte mit DirectX 9.0C oder höher, 128 MB interner Speicher

Bildschirmauflösung:

1280x1024 Bildpunkte mit mind. 32-Bit Farbtiefe

Netzwerk:
LAN-Verbindung/WLAN zum Server-Rechner, mind. 1 GBit

Optional:
Scanner mit WIA Treiber

Ein programminterner Datenaustausch ist nur mit dem aktuellen Entwicklungsstand der jeweiligen Programme nutzbar.


Klicken Sie sich hier zu unserem aktuellen Monatsangebot!
Unser Gesamtkatalog als PDF-Datei
Messetermine
ETU-Akademie
Bleiben Sie informiert!